Volatilität

Die Volatilität ist ein Risikoindikator, welcher die Preisschwankungen einer Anlage während eines bestimmten Zeitraums wiederspiegelt. Je höher die Volatilität, umso stärker schlägt der Wert der Anlage nach oben oder unten aus und desto riskanter, ist eine Investition in das Finanzprodukt. Die Volatilität ist ein guter Indikator für den Anleger um sich ein Bild des Risikos einer Anlage zu machen, allerdings sind solche Werte aus der Vergangenheit keine Garantie für die zukünftige Entwicklung.

Die Volatilität ist bei einer Investition in P2P Kredite vergleichsweise tief, da das Risiko durch eine gute Diversifikation minimiert werden kann.

Zurück zum Glossar

Crowd Lending ist bekannt aus

20 Minuten logo
Finanz logo
Tages Anzeiger logo

Für einen Auszug des Artikels klicken Sie bitte auf die entsprechenden Logos

Wir verwenden Cookies, um Ihre Erfahrung zu verbessern. Durch den weiteren Besuch dieser Website stimmen Sie der Verwendung von Cookies zu. Mehr Informationen