Ratenschutzversicherung

Was sind Ratenschutzversicherungen?
Die Ratenschutzversicherung deckt die wichtigsten Risiken des privaten Kreditnehmers ab und bietet somit dem Kunden wie auch der Familie finanzielle Sicherheit im Schadenfall. Die Ratenschutzversicherung bei der Crowd4Cash deckt dabei die Risiken Arbeitslosigkeit, Erwerbsunfähigkeit und Todesfall während der gesamten Laufzeit und bei Scheidung für sechs Monatsraten ab. Hierbei übernimmt die Versicherung die Ratenzahlungen  des Kreditnehmers und reduziert damit dessen finanziellen Verpflichtungen. Der Kreditnehmer ist zwar Versicherungsnehmer, die Versicherung zahlt aber direkt an die Crowd4Cash, welche dann die Zahlungen wie gewohnt an die Kreditgeber weiterleitet. Somit sinkt das Risiko für die Kreditgeber signifikant, da die wichtigsten Fälle eines Zahlungsausfalles weitgehend abgedeckt sind.

Was bringen die Ratenschutzversicherungen im Crowdlending?
Im Crowdlending ist diese Versicherung besonders wertvoll, da sie beiden involvierten Parteien mehr Sicherheit bietet. Der Kreditnehmer schützt sich und seine Angehörigen im Schadenfall vor den finanziellen Folgen der Kreditaufnahme. Denn die Raten können im Falle von Arbeitslosigkeit und Erwerbsunfähigkeit, was das Einkommen drastisch schmälert, zu einer schweren finanziellen Belastung werden. Die Ratenschutzversicherung übernimmt die Ratenzahlungen und bringt damit spürbare Entlastung. Für den Kreditgeber bringt dies eine erhöhte Sicherheit, da die Raten im Schadenfall von einer finanzstarken Versicherung übernommen und bezahlt werden. Die Anleger sehen in der Investitionsübersicht direkt beim Kreditprojekt ob ein Versicherungsschutz besteht oder nicht.

Was bietet Crowd4Cash an und was ist daran besonders?
Crowd4Cash bietet schweizweit die umfangreichste Ratenschutzversicherung an, welche eine Deckung über die ganze Laufzeit umfasst. So sind bei allen anderen Anbietern mit einer Wartefrist von drei Monaten 12 Monatsraten im Falle von Arbeitslosigkeit oder Erwerbsunfähigkeit gedeckt. Dies mag in vielen Fällen eine starke, jedoch nur kurzzeitige Entlastung bringen. Insbesondere bei längeren Laufzeiten ist diese Deckung aber ungenügend. Das ist für alle involvierten Parteien sehr ärgerlich; so kann der Kreditnehmer seine Raten nicht mehr bedienen und gerät darob - meist unverschuldet - in eine finanzielle Notlage. Der Kreditgeber erleidet allenfalls einen Teilverlust auf seiner Anlage.

Zurück zum Glossar

Crowd Lending ist bekannt aus

20 Minuten logo
Finanz logo
Tages Anzeiger logo

Für einen Auszug des Artikels klicken Sie bitte auf die entsprechenden Logos

Wir verwenden Cookies, um Ihre Erfahrung zu verbessern. Durch den weiteren Besuch dieser Website stimmen Sie der Verwendung von Cookies zu. Mehr Informationen