Das Crowd4Cash Team stellt sich vor: Unser CFO und Gründer Roger Bossard

Was hat dich bewogen dich ins Abenteuer Crowd4Cash zu stürzen?

Ich persönlich bin von Herzen ein Unternehmer. Dies kam schon früh mit diversen, zugegebenmassen oftmals nicht sehr ausgereiften Geschäftsideen zum Vorschein. Glücklicherweise habe ich diese dann auch nicht umgesetzt 😊. Nach einigen Jahren in grossen Firmen habe ich die Gelegenheit, aber genutzt mich ins Abenteuer Crowd4Cash zu stürzen. Ich hatte mit meinem juristischen Hintergrund und als Projektleiter in grösseren regulatorischen Projekten auch das Know-How dazu aufbauen können. Auch wenn naturgemäss vieles nicht genau so läuft wie ursprünglich in den Konzepten festgehalten, haben wir extrem viel erreicht. Darauf bin in extrem stolz. 
 

Was macht aus deiner Sicht Crowd4Cash einzigartig in der Schweiz?

Crowd4Cash ist aus meiner Sicht die innovativste Crowdlending Plattform der Schweiz. Wir sind zwar als Early Follower Anfang 2017 auf den Markt gekommen, haben aber technologisch gesehen eine der besten und flexibelsten Plattformen der Schweiz. Der Kurzzeitkredit und vor allem unser neustes Produkt die voll digitale Ratenzahlungsoption Crowd4Cash Easy für KMU’s sind innovative Produkte, welche in dieser Form schweizweit einzigartig sind. Diese Innovationskraft ist nur möglich indem wir alle Funktionen, wie IT, Legal, Marketing, Produktmanagement etc. inhouse haben und damit sehr rasch in der Entwicklung sind.
 

Was zeichnet Euer Unternehmen aus?

Das Team ist grossartig und aus meiner Sicht das absolute Asset dieser Firma. Als Jurist mit Bank und Consultingerfahrung, konnte ich schon mit sehr vielen grossartigen Kollegen zusammenarbeiten. Aber ich denke die Erfahrung von unter anderem zwei ehemaligen Geschäftsleitungsmitgliedern von börsenkotierten Unternehmen und auch von grösseren Finanzdienstleistern ist in der Schweiz auch im Start-up Umfeld herausragend. Diese Erfahrung zusammen mit der offenen Feedbackkultur ist Basis der hohen Flexibilität unseres Unternehmens. Dies ermöglicht auch mit den beschränkten Mittel eines Startups täglich grossartiges zu leisten.
 

Wie sieht Deine ideale Crowdlending-Plattform aus?

Die ideale Crowdlending Plattform ist transparent und verfügt über eine klare Golden Source mit idealerweise kaum Schnittstellen. Ich war lange in a traditionellen Banken tätig und habe miterlebt wie die hohe Komplexität der Systeme mit vielen Schnittstellen und der verschiedenen System- und Berechnungslogiken es beinahe unmöglich machen, kostengünstig und rasch technische Änderungen umzusetzen. Crowd4Cash hat mit einigen wenigen externen API Anbindungen eine komplett neue Applikation entwickelt, welche vom Kunden-Onboarding, über die Abwicklung der Finanzierungen, Vertragsmanagement bis hin zum Zahlungsverkehr alles in der gleichen Applikation abwickeln kann. Damit können Änderungen extrem rasch und flexibel vollzogen werden.
 

Kann man auch in Eure Unternehmung investieren?

Ja das ist möglich. Crowd4Cash ist noch im Aufbau und hat bereits eine hohe Summe in die Entwicklung der Plattform und des Geschäfts investiert. Wir sind sehr gut positioniert, benötigen aber auch für den weiteren Ausbau und für einige grössere strategische Projekte Investoren, die vom immer noch stark wachsenden Crowdlending Markt partizipieren möchten. Wir sind bisher weitgehend selbst finanziert und bieten nun auch der breiteren Öffentlichkeit die Möglichkeit einer Partizipation an unserer Firma. Falls Sie an einer Investition in Crowd4Cash (Crowd Solutions AG) interessiert sind, stehen wir Ihnen gerne persönlich zur Verfügung.

Crowdlending

Crowd Lending ist bekannt aus

20 Minuten logo
Finanz logo
Tages Anzeiger logo

Für einen Auszug des Artikels klicken Sie bitte auf die entsprechenden Logos

Wir verwenden Cookies, um Ihre Erfahrung zu verbessern. Durch den weiteren Besuch dieser Website stimmen Sie der Verwendung von Cookies zu. Mehr Informationen